Kreative Zugänge zur ökonomischen Alphabetisierung

Erasmus+ Partnerschaft für Erwachsenenbildung

Was heißt Inflation? Was ist derzeit in Europa zu beobachten – Inflation oder Deflation? Welche wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen wird der “Brexit” in ganz Europa haben? Welche Rolle spielt die Zentralbank in einer Wirtschaft, welche Rolle sollte sie spielen? Welche Antworten sind auf den Klimawandel erforderlich? Würde ein “grüner Wandel” unserer Wirtschaften auch mit einem sozialen Ausgleich einhergehen?

In diesem Projekt arbeiten vier Organisationen aus Ost-, West- und Mitteleuropa zusammen, um sich über Beispiele guter Praxis auf dem Gebiet der ökonomischen Bildung auszutauschen. Sie verbinden dabei kreative Methoden aus der gesellschaftspolitischen Bildung mit wirtschaftlichen Themen wie Beschäftigungsfähigkeit und Arbeitsmarkt, Geld, Managementkompetenzen, Umweltökonomie und Konsumentenverhalten. Die Themen werden zudem in europäischer Perspektive und am Beispiel aktueller Entwicklungen diskutiert. Um einen demokratischen Lernprozess zu ermöglichen, werden die Fragen auf eine multiperspektivische Weise debattiert, wobei verschiedene ökonomische “Schulen” Berücksichtigung finden.

Im Laufe des Projekts werden Unterrichtsmaterialien für die gesellschaftspolitische Bildung mit Erwachsenen erarbeitet.